Flashmob Samstag den 29.09 Bundeswehr wegputzen

Am Samstag soll zum Abschluss der Aktionswoche ein bundesweiter Flashmob mit dem Titel: „Bundeswehr wegputzen“ stattfinden. Es wäre toll wenn sich möglichst viele Städte beteiligen und kreativ werden. Das ganze soll dann mit Fotos oder Videos zusammengetragen werden.

Teilt doch per Kommentar des Artikels mit ob ihr dabei seid.

hier ein paar Anregungen

Advertisements

Bochum: Aktion “Messe ohne Bundeswehr” erfolgreich beendet!

auch am zweiten Tag der Aktion bei der Bochumer „Berufsbildungsmesse Mittleres Ruhrgebiet“ war „Schule ohne Bundeswehr NRW“ mit seinen örtlichen Partnern aktiv. Bereits um die Mittagszeit wurden die Flyer knapp, aber mit Gesprächen am Stand und mit Transparentaktionen in der Halle wurde der Protest gegen die Bundeswehr auf der Bildungsmesse fortgesetzt. Kleine Störaktionen des Ordnungsdienstes und der Polizei konnten uns daran nicht hindern. Mit diesem Protest konnten wir auch die Berichterstattung der örtlichen Presse deutlich dominieren. Eine gelungene Auftaktaktion für die „Aktionswoche gegen die Bundeswehr in Schulen und Hochschulen“!

29.11 in Aktionswoche: Aktionstag „Umfairteilen – Reichtum besteuern!“

in der Aktionswoche 29. September ist auch bundesweiter Aktionstag „Umfairteilen – Reichtum besteuern!“ mit Demos in diversen Städten

Es wird vermutlich mehrere zentrale Demos geben in verschiedenen Städten geben:
in Berlin, München, Dortmund/Köln und ev. in allen Landeshauptstädten Deutschlands (z.B.: Stuttgart!).

Das sollte bei der Plaung von Veranstaltungen am Samstag den 29. berücksichtigt werden. Es ist sicher sinnvoll mit den Regionalen VeranstalterInnen Kontakt zu suchen und sich an den Aktionen auch mit unseren Forderungen beteiligen.

http://umfairteilen.de/

Flyer

 

Bitte teilt uns so bald wie möglich mit wie viele Flyer ihr möchtet und an welche Adresse diese geschickt werden sollen: ak-friedensbildung@usta-ph.de

Flyer

hier findet ihr den Entwurf eines Flyers für die Aktionswoche. Die Liste der UnterstützerInnen ist noch nicht vollständig, keine Sorge also wenn ihr euch nicht findet, sie wird vor dem Druck noch aktualisiert.

Wenn große Einwände gegen den Flyer bestehen lasst uns das wissen. Ansonsten bitten wir alle UnterstützerInnen die nicht auf dem Flyer genannt werden wollen uns das bis zum 18.06 mitzuteilen. Bis dahin können sich auch noch weitere UnterstützerInnen finden die auf den Flyer möchten.

Die Flyer werden gefaltet sein, damit Bundesland- oder Stadtspezifische Information zusätzlich eingelegt werden kann. Außerdem sollen sie möglichst fair und umweltfreundlich gedruckt werden. (Tipps bezüglich guter Druckereien sind herzlich willkommen)

Bitte teilt uns so bald wie möglich mit wie viele Flyer ihr möchtet und an welche Adresse diese geschickt werden sollen: ak-friedensbildung@usta-ph.de